Shipsheip Hautnah

Shipsheip Hautnah

SHIPSHEIP ein frisch gegründetes junges Fashionlabel aus Köln, revolutioniert mit Ihren tollen Schals und Accessoires die Modewelt. Ecofaire das Motto des jungen Labels. Joana und Daniela von SHIPSHEIP erläutern Euch im heutigen Interview wer und was sich hinter SHIPSHEIP verbirgt.

 

Wer verbirgt sich hinter dem Label SHIPSHEIP?

Ein brandneues, kleines ecofaires Modelabel aus Köln, das aus Joana Ganser (Modesdesignerin) und Daniela Wawrzyniak (Theologin) besteht und seit Oktober auf dem Markt ist.

 

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen?

Durch gutes Timing;) In 2011 haben wir für ein knappes Jahr zusammen in Berlin gewohnt. Da kamen Modedesign (hat Joey studiert) & Ethik (ich habe Theologie mit Schwerpunkt Wirtschaftsethik/Entwicklungszusammenarbeit studiert) relativ schnell & selbstverständlich zusammen. Joey wollte immer schon ein eigenes kleines Label gründen, ich fand das Konzept vom Fairen Handel so überzeugend, das ich das nicht nur theoretisch bearbeiten (habe meine Examensarbeit dazu verfasst), sondern das ganze auch praktisch umsetzen wollte. Genauso klar, wie es für Joey war, dass sie – wenn – ein ethisch korrektes Label haben wollte, war für mich klar, dass ich – wenn – den Fairen Handel im Bereich Mode umsetzen will. Daher waren wir uns von Anfang einig und haben bei uns gegenseitig offene Türen eingerannt.

Allerdings haben wir erst letztes Jahr wirklich konkret angefangen, unsere Idee umzusetzen, weil vorher – neben Examen und zeitintensivem Theaterjob – einfach nicht genug Zeit war.

Unser Keyprodukt, der Hood, kommt übrigens aus Berlin – wer Berlin kennt, weiß wie fies die Winter dort sind. Ich habe Joey gesagt, dass ich unbedingt eine Kapuze mit Schal, die schön warm hält, brauche. Und sie hat das ganze einfach mal direkt umgesetzt. Der erste Schnitt von „damals“ ist immer noch der Schnitt, den wir aktuell benutzen. Hat einfach direkt gepasst.

 

Was macht SHIPSHEIP aus?

Das Zusammenspiel von Ästhetik und Ethik. Für uns hat beides ganz klar und für sich genommen Stellenwert und Aussagekraft. Und gehört ganz natürlich zusammen.

Wir machen Mode aus Leidenschaft, weil es Ausdruck für jede und jeden einzelnen im Alltag ist. Wir lieben schöne Dinge. Wie und was wir anziehen, sagt nicht nur viel über uns aus, sondern es trägt auch dazu bei, wie wir uns fühlen. Kleine Sachen, wie ein Lieblingsschal, scheinen zwar unwichtig, können aber viel zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Deshalb sind wir auch besonders stolz auf die tolle Stoffqualität, die nicht nur superschön weich ist, sondern auch lange hält.

Auf der anderen Seite ist es für uns selbstverständlich, dass wir fair und organisch produzieren. Und das gilt für alle, die in unserer Wertschöpfungskette involviert sind – angefangen vom Baumwollfeld bis hin zu uns nach Deutschland. Wir haben eine Verantwortung für diejenigen, die für uns arbeiten und für die Konsequenzen, die es für Umwelt und Klima hat.

Deshalb heißt unser Claim auch Holistic Fashion. Ganzheitlichkeit ist unser roter Faden – und das bedeutet, dass wir nicht nur von Anfang bis Ende alles unter einen ecofairen Anspruch stellen (statt nur Teilaspekte), sondern auch, dass wir mitdenken, weiter verbessern (nichts ist perfekt!) und uns dafür einsetzen, dass die Thematik bekannter wird. Das heißt natürlich auch, dass wir regelmäßig vor Ort sind und mit unseren Handelspartnern in Kontakt stehen. Im April sind wir daher unsere gesamte Wertschöpfungskette abgereist.

Die beiden Aspekte – Ethik & Ästhetik – zusammengenommen, ist für uns eine klassische Win-Win Situation – wir tun, was wir lieben & lieben, was wir tun. Und können deshalb zu 100 % hinter dem stehen, was wir machen.

 

Auf welche Produkte habt Ihr Euch spezialisiert?

Accessoires wie Schals, große Tücher, Kapuzenschals – alles für den Hals. Wir wollten nicht noch das 1000. faire T-Shirt mit Siebdruck machen – davon gibt es schon genug schöne Exemplare. Außerdem fanden wir beide unseren HOOD so schön & praktisch, dass sich die Auswahl da relativ schnell ergeben hat. Und für einen Start im Winter natürlich sehr passend!

 

Wo kann man Eure schönen Produkte kaufen?

  • Online natürlich auf shiphseip.de, bald auch auf weiteren Plattformen wie Avocadostore etc.,
  • Auf Designmärkten (Termine für Dez.: 5./6.12. Holy Shit Shopping Köln, 12./13.12. Holy Shit Shopping Berlin, 19./20.12. Super Weihnachtsmarkt Köln)
  • Demnächst in einigen ausgewählten Ladenlokalen in Köln – weitere Städte folgen hoffentlichJ
  • Für Kölner: Abholungen bei uns im Büro möglich, direkt am Lenaupatz

 

Abschließend noch eine Frage: was wünscht Ihr Euch für die Zukunft?

Dass Mode & Konsum wieder bewusster wird. Dass ethisch verantwortlich produzierte Kleidung wirklich irgendwann so selbstverständlich & Mainstream wird, wie es eigentlich jetzt schon sein sollte. Dazu muss viel in Wirtschaft & Politik passieren, aber auch die einzelnen Konsumenten spielen eine große Rolle.

Wir glauben, dass die Schnelllebigkeit und der Massenkonsum weder dem kreativen, ästhetischem Part gut tut, noch (natürlich!) denjenigen, auf deren Kosten produziert wird. Wir wollen, sowohl durch unsere Produkte als auch durch inhaltlichen Input, mit dazu beitragen, dass sich Leute mehr damit auseinandersetzen, was ihre alltäglichen Entscheidungen für Konsequenzen haben.

Fairer Handel heißt für uns außerdem, dass es eben keine Charity-Projekte sind, die den Menschen im Globalen Süden helfen, sondern, dass man ganz normal miteinander Geschäfte macht und jede|r das bekommt, was ihr und ihm zusteht. Wirtschaft kann auch dann funktionieren, wenn sie auf Humanität, Respekt und Authentizität basiert. Dass wollen wir demonstrieren und hoffen, dass immer mehr Unternehmen, insbesondere die großen, Nachhaltigkeit nicht nur in ihren CSR Berichten, sondern wirklich in ihre Praxis integrieren.

 

Danke an die Mädels von SHIPSHEIP für das Interview.

Unterschrift Caro Modesalat

 

 

 

Shipsheip 1

Shipsheip 2

Shipsheip 3

Shipsheip 4

Shipsheip 6

Shipsheip 9

Shipsheip Titelbild Modesalat

Shipsheip Tuch Schal

www.SHIPSHEID.de

 

 

You May Also Like

2 Comments

Leave a Reply

I D E E N S A L A T - AGENCY