Spezies Blogger

Spezies Blogger

Der Bloggerwettbewerb

Heute beschäftigen wir uns mit der Spezies Blogger oder noch besser bekannt als Fashionblogger. Fashionblogger sind zunächst eine sehr seltene Gattung in Deutschland gewesen, die aus Teilen von Amerika zu uns geschwappt ist. Meist in der Fashionwelt zuhause fühlt sich der Blogger auch in der Beautywelt wohl und versucht durch meist einfach verständlich gehaltenen Texte seine Leserschaft mit beeindruckenden Bildern von Kosmetika zum Kauf anzuregen. Blogger sind die Influencer der Unternehmen des 21 Jahrhundert, die so schlau sind und begriffen haben das die Zeitung bzw. Print Medien die Telefonzelle von Morgen sind und der Blogger somit Ihre neue Werbeplattform im Realityformat.

Da Unternehmen für die Gattung der Blogger das Lebenselixier darstellen und die Haupteinnahmequelle um Essen und Miete zu zahlen, erlaubt meist das Bloggerweibchen keine anderen Konkurrentin um sich herum. Und falls doch kennen die Bloggerweibchen sich bereits schon seit den Anfängen der einzelnen Blogs. In Gruppenversammlungen von Bloggerweibchen bei Veranstaltungen ist oftmals eine Konversation zu beobachten von vereinzelnten Bloggerweibchen indem, meist etwas lauter, die neusten Kooperationen mit Unternehmen den anderen Bloggerweibchen mitgeteilt werden – egal ob diese danach gefragt haben oder nicht.

Dieses Verhalten ist auch oftmals bei Bloggergruppen (Betonung liegt hier auf geschlossenen Bloggergruppen), zu beobachten. Fragestellungen, welche erst durch Nachfragen der anderen Bloggerkollegin die „Bombe“ oder eher gesagt die „SUPER-Einladung oder Kooperation, welche man doch an Land gezogen hat“ durchscheinen lässt. Getreu dem Motto: „Achso die meinte ich Nicht, sorry …….“ oder “ ach schade ….hätte dich so gerne (wieder-) gesehen“.

Neuer Blogger

Oh nein das geht ja gar nicht – ein neues Bloggerweibchen auf einem Event. Bloggerweibchen scharen sich gerne in bekannten Gruppen, das heist neue Bloggerweibchen werden ausgegrenzt und wenn möglich verdrängt. Zu beobachten in verschiedenen Stufen:

1. Stufe Nichtbeachtung = hier wird das fremde Bloggerweibchen physisch zwar wahrgenommen aber es wird so getan als würde man dieses nicht sehen.

2. Stufe Nichtbeachtung im Small-Talk = kommt es zum Kontakt mit einem „neuen“ Bloggerweibchen, gar durch Zufall, redet höflichweise meist das „neue“ Bloggerweibchen das andere Bloggerweibchen an und versucht somit eine Annäherung an die Gruppe. Hier wird das „neue“ Bloggerweibchen meist beim Reden durch direkte Nichtbeachtung verdrängt, welches wie folgt aussehen kann: Mitten im Gespräch einfach gehen und jemanden „Ach so wichtiges“ namentlich – schreiend hinterherlaufend.

3. Stufe Internes Lästern unter Bloggerweibchen – Gruppen = die schlimmste und härteste Art, das Lästern über neue Bloggerweibchen. Dies sieht wie folgt aus: man stellt sich unweit des neuen Bloggerweibchens, in Hörweite, und dann gehts los mit allem was nur geht. Einfachster Satz hier den man beobachten kann: „was macht die denn hier?“ oder „wer hat die denn eingeladen?“ oder „Und die ist Blogger?“

Warum?

Warum das Ganze?! Gute Frage – nächste Frage. Das Bloggerweibchen ist also im Klartext grundlegend gesehen ein einsamer Wolf in der Prärie, der jedoch auch oftmals in kleiner Herde anzutreffen ist, dem sogenannten Bloggerweibchen – Club oder Verbund, wie auch immer FRAU es an dieser Stelle nennen möchte. Von außen wird die Fütterung durch Unternehmen oder über Agenturen durchgeführt, wogegen hier meist bei der qualitativen Verteilung nicht immer auf die Arbeit des Bloggerweibchens geachtet wird, sondern es getreu dem Motto geht wer am lautesten Schreit bekommt auch was. Lebensdauer eines Bloggerweibchens? Sehr schwer zu sagen, denn einige sind sehr bissig und widerspenstig im Geschäft, so dass es den Anschein erwecken kann das die Spezies des Bloggers doch bis ins hohe Alter durchzuführen ist; vielleicht nicht mehr als Fashionbloggerweibchen aber dann vielleicht als Foodblogger, da muss man sich nicht selbst vor die Kamera stellen.

Eure Caroline

 

 

ACHTUNG: Dieser Beitrag sollte niemanden persönlich angreifen und wurde lediglich aus freiem Sarkasmus geschrieben. Für eventuelles Zunahekommen einzelner Personen entschuldige ich mich im Vorfeld, auch wenn namentlich niemand genannt wurde. Vielen Dank.

Blogger-Modesalat-Streetstyle-Bloggerstyle-Coat-Beige-Stansmith-3

Blogger-Modesalat-Streetstyle-Bloggerstyle-Coat-Beige-Stansmith-2

Blogger-Modesalat-Streetstyle-Bloggerstyle-Coat-Beige-Stansmith-4

Blogger-Modesalat-Streetstyle-Bloggerstyle-Coat-Beige-Stansmith-7

Blogger-Modesalat-Streetstyle-Bloggerstyle-Coat-Beige-Stansmith-5

Blogger-Modesalat-Streetstyle-Bloggerstyle-Coat-Beige-Stansmith-1

You May Also Like

15 Comments

  • Ricarda Juli 18, 2016 5:43 pm

    Lustig und doch tragisch, weil in dem Spaß leider viel Wahrheit steckt! :/ Aber man kann ja immer mit positivem Beispiel voran schreiten!

    Liebst, Ricarda
    http://www.wie-hund-und-katze.com

    • Caroline Juli 19, 2016 11:58 am

      Ganz Lieben Dank für Dein Kommentar 🙂
      Auf jeden Fall tut mn persönlich sein Bestes um mit gutem Beispiel voran zu gehen 😉
      Liebste Grüße
      Caro

  • Leo Juli 18, 2016 6:00 pm

    Klasse geschrieben! Was ich so schade finde, ist dass bei vielen der Bloggerweibchen kein Individueller Content hervorkommt sondern nur noch das, was sich verkauft.

    Übrigens ein tolles Outfit!- würde ich genau so auch anziehen;)

    Liebste Grüße,
    Leonie

    http://lifestylemagazine.tk/

    • Caroline Juli 19, 2016 12:00 pm

      Liebe Leonie, vielen Dank für Dein Feedback.
      Genau das DING was Du ansprichst nervt mich einfach nur noch an der Spezies Blogger – es geht nur noch um den Verkauf.
      Leider merken das nur wenige Leser und Follower, aber irgendwann wird die Bombe platzen.
      Liebste Grüße
      Caro

  • Johanna Juli 18, 2016 6:12 pm

    Was für ein herziger, ironischer Beitrag! 🙂 Habe ich sehr gerne gelesen. Und wenn ich schon kommentiere: Darf man wissen was das genau für eine Jeans ist, die du auf den Bildern anhast? Die ist top!!

    • Caroline Juli 19, 2016 11:57 am

      Vielen lieben Dank für Dein Feedback 🙂
      Klar darfst Du Fragen: habe die Jeans online bei Bershka gekauft HIER
      Liebe Grüße
      Caro

  • Birte Juli 18, 2016 7:28 pm

    Liebe Caro,

    Haha du hast es auf den Punkt getroffen. Habe mich grad köstlich amüsiert 😀
    manchmal muss Sarkasmus einfach sein, egal ob sich da vllt wer beleidigt fühlt oder nicht!

    Alles Liebe,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

  • Franzi Juli 18, 2016 7:36 pm

    Auch wenn es Sarkasmus ist, steckt doch ein wenig wahres drin 😉 hab gut geschmunzelt eben 🙂

    Liebst,
    Franzi von http://flashlightjourney.com

  • Franzi Juli 18, 2016 8:25 pm

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Selbst alle drei Punkte bereits erlebt. Unglaublich aber leider wahr.

  • m-iwear Juli 19, 2016 8:08 am

    Liebe Caro,

    danke für diesen amüsanten Beitrag!!! Die Bloggerwelt ist ja teilweise eh so eintönig, mir ist dies alles noch nicht passiert, da ich auf solche Events gar nicht erst eingeladen werde. Bin schon zu alt 😉 aber Foodblogger möchte ich nicht werden, 😉 😉
    Hab noch eine feine Woche!! Übrigens das letzte Bild ist so super süß!!!

    Xx martina

  • Mo Warns Juli 19, 2016 9:52 am

    Sehr gut geschrieben! Aber leider stimmt es genauso. Ich habe mich während der Fashion Week auch oft über die Bloggerweibchen amüsiert, ihr Getue und Gehabe und vor allem ihr Benehmen ließ einiges zu wünschen übrig. Aber auch im Nachhinein wurde sich in Blogposts mokiert. Falls Du Zeit hast, schau doch mal in meinen Artikel, smile… da habe ich auch so einiges aufgegriffen!
    Liebe Grüße aus Berlin, Mo
    http://www.just-take-a-look.berlin/private-statement-nach-der-fashion-week-ist-vor-der-fashion-week-2/

  • Franzy Juli 19, 2016 11:27 am

    Sehr gut und lustig geschrieben, ist nur wirklich mehr Wahrheit dran als man denkt.
    Du triffst es also auf den Punkt haha 🙂

    LG aus Köln
    Franzi von http://www.fashionforffranzy.com

  • Janine Juli 29, 2016 9:45 pm

    Toller Beitrag Caro! Du hast es echt gut getroffen. Ich blogge ja nur als Hobby und daher auch eher unregelmäßig. An Events etc. nehme ich eher nicht teil. Trotzdem habe diese Erfahrung (gerade das mit dem „ach, da vorne ist jemand den ich kenne. da muss ich mal schnell hallo sagen“) schon machen müssen, und das wo es mir eh schon schwer fiel „mich unters volk zu mischen und jemand anzusprechen. Echt schade….aber zum glück sind ja nicht alle so….. 😉

  • Trackback: Spezies Follower - vom liken, folgen und entfolgen eines Followers
  • Rebecca Oktober 5, 2016 5:19 pm

    Ich lese gerade erst diesen Beitrag. 😀
    Ich bin total begeistert. Besser hättest du es nicht schreiben können.

Leave a Reply

I D E E N S A L A T - AGENCY