OUTFIT | SONIUSH Military Statement Jacket, Midi Romantic Dress

OUTFIT | SONIUSH Military Statement Jacket, Midi Romantic Dress

Fashion und Ich

Die Modewelt in Berlin zu erleben – ein Wunsch von vielen. Von mir nur mäßig, denn es ist sehr oberflächlich, oftmals wenig herzlich, wie auch unprofessionell und nicht auf Business ausgelegt, sondern eher auf sehen und gesehen werden. Bussi hier Bussi da, winke winke und schon wieder weiter, denn ich in so busy. Verstanden habe ich vieles nicht, will ich auch gar nicht. Wir waren von Sonntag bis Mittwoch dort und den Dienstag Nachmittag streichen wir einfach mal dezent aus der Erinnerung. Befehl: Festplatte Dienstag Nachmittag löschen bitte. Katastrophe sage ich nur dazu – aber nun gut ich hatte keinen Diamanten besetzten Catsuite an und keine gemachten Brüste, und somit zählte ich auch nicht zu den obersten Z- Promis Berlins. Nun gut kein Problem – meine Heimat empfängt mich sehr gerne. So zog es uns auch nicht wehmütig nach Hause am Mittwoch abend um 18:35H – ICE nach Dortmund.

Warum nach Berlin

Sehr gute Frage; nächste bitte. Ich habe keine Antwort drauf, auch wenn ich nette Kontakte schließen konnte bei dem ein oder anderen Event muss ich sagen, dass es manchen Unternehmen noch nicht ganz klar ist, dass ein Blogger oder Influencer oder wie auch immer wir uns nennen sollen, nicht DUMM ist. Bitte liebe Unternehmen merkt Euch einfach folgende 10 Facts im respektvollen Umgang mit Bloggern, welche vielleicht eure nächsten Geschäftspartner sein könnte. Los geht`s!

Fact Nummer 1
Ein Blogger ist oftmals auch mal 30+.

 

Fact Nummer 2
Man stelle sich auch mal vor: Name und Position.

 

Fact Nummer 3
Ausreden lassen.

 

Fact Nummer 4
Nicht jeder Blogger erwartet sofort ein Free – Goodie an Ort und Stelle.

 

Fact Nummer 5
Man frage NIE nach der Followerzahl oder der Reichweite des Blogs in einem Gespräch in einem Raum wo noch andere Kollegen sind.

Fact Nummer 6
Man behandle jeden Gleich nett.

 

Fact Nummer 7
Man lasse keinen Blogger einfach stehen nur weil gerade ein Trash – Promi vorbei geht.

 

Fact Nummer 8
Man verabschiedet sich freundlich und beendet das Gespräch nicht mit „Rücken-zu-drehen“

 

Fact Nummer 9
Erzähle etwas über das Unternehmen und Dein Produkt.

 

Fact Nummer 10
Wenn der Blog aus 2 Personen besteht, sollte man die Konversation auch mit zwei Personen führen.

Der kleine Leitfaden zur Zufriedenheit

Ich denke wenn man einfach diesen kleinen Leitfaden verinnerlichen würde, dann wäre es auch oftmals möglicher langfristig mit Unternehmen zusammen zu arbeiten. Das Beschnuppern auf Side Events / Showroom Besuchen kann NUR ein erster Anfang sein, dass man die Person mal LIVE gesehen hat. Von kennen und sprechen darf hier auf gar keinen Fall die Rede sein. Denn dies fällt eher in die Kategorie Smaltalk, getreu dem Motto das Wetter ist schön draussen. Nein Spass bei Seite – lasst uns networken und business machen und nicht Schaulaufen wie auf den Catwalks. Mich nervt es nur noch, dass ich schon wieder mal kurz am überlegen war das ganze Thema einzustapfen. Doch nun habe ich ja jemanden an meiner Seite, Sarah die mich voran treibt und auch betont dass unsere Arbeit eine „Arbeit“ ist und das wir weiter machen, denn das was wir machen macht uns Spass und unseren Lesern auch. Aber wir werden in Zukunft noch stärker unsere Kooperationspartner hinterfragen und ausselektieren, denn nicht mit jedem Unternehmen müssen wir Geschäfte eingehen. Wir wollen hinter dem Produkt wie auch den Content stehen. Desto grösser war ich enttäuscht über die Unprofessionalität eines Unternehmens, welches ich als Endkonsument (also zahlenden Käufer) begehrt habe und sehr viele Sachen von im Schrank habe. Tja bitterer Nachgeschmack mit dem Resultat da kauf ich nicht mehr.

Blogger sein ist kein Prestige

Genauso muss ich auch mal ganz kurz eine Sache auf Seiten der Blogger ansprechen. Nur weil ich Blogger bin und ein paar mehr Follower habe als vielleicht normal, muss ich nicht so tun als wäre ich ein Starlet vor dem Herrn. Letztes Jahr noch Normal, dieses Jahr der mega Hype – Blogger. Was ist da los?! Klar freut man sich wenn es läuft aber moment mal, andere würden sich sicherlich mitfreuen wenn man doch einfach mal genauso sich verhalten würde wie sonst auch. Aber was rede ich da – kostenloser Luxus verändert wohl die Menschen oder wie. Nur sprechen wir hier nicht eher übertriebener Maßen von Luxus? Ich denke ja denn nur durch das Sponsoring oder dem Besuchen bestimmter Events bin ich nicht gleich sofort ein besserer Blogger oder gar ein Star in der sogenannten Influencer Welt des 21. Jahrhundert.

Back to the Roots

Viele sind zu Hause geblieben bei Ihren Lieben; haben sich bewusst gegen den Besuch der Fashion Week in Berlin ausgesprochen. Ganz ehrlich Mädels: Ihr habt es richtig gemacht. Trotz der vielen schönen Momente mit lieben Bloggerkolleginnen die ich getroffen habe, muss ich zugeben das ich sicher die nächste Saison auch sehr sehr schwer drüber nachdenken werden, dorthin zufahren oder doch lieber einen Flug nach Malta zu buchen. Oder was meint Ihr zum Thema Fashion Week? Wart Ihr dort? Freu mich auf Eure Meinung in den Kommentaren.

© PHOTOS Sarah Greger

*Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit SONIUSH entstanden und wurde auf meinen individuellen Wunsch hergestellt.

 

 

You May Also Like

28 Comments

  • Christine Juli 6, 2017 3:29 pm

    Liebe Caro,

    wie du weißt, ich war dort oder bin es immernoch. Ich sitze am Bahnhof und warte auch meinen Zug. Wir waren 3 Tage in Berlin und ich finde, die reichen aus, um genug gesehen zu haben. Wir haben uns keinen Stress gemacht und sind nicht von Termin zu Termin gehechtet, wie es viele andere gemacht haben. Das Event, von dem du gesprochen hast, hätte ich zunächst gern besucht, bin aber froh, dass sie mich nicht eingeladen haben, da ich nicht busy genug für die Veranstalter bin. Vielleicht besser so …

    Genieß den Tag mit deinen Lieben zu Hause!

    Liebe Grüße

    Christine

    von Pretty You

  • Daniela Juli 7, 2017 6:33 am

    Die Regeln gelten im Prinzip für jedes Gespräch aber man sollte echt meinen, dass Marketingmenschen es besser wüssten, vor allem, wenn sie für Marken arbeiten. Traurig.

    Liebst Daniela
    von http://cocoquestion.de

    • Caroline Juli 7, 2017 6:39 am

      Da gebe ich Dir vollkommen Recht. Doch je größer das Unternehmen ist und je gehypter, verstehen die Marketing – Verantwortlichen wohl nicht mit anderen Menschen zu kommunizieren. Sie sitzen auf Ihrem hohen Ross und schauen einfach von oben herab – FURCHTBAR.

  • Julia Juli 7, 2017 8:39 am

    Hallo liebe Caro,
    ich war bis jetzt noch nicht auf der Fashion Week, weil mein Blog erst knapp ein Jahr alt ist und man muss ja langsam und gesund wachsen. Ich möchte jedoch im Januar unbedingt hin – nur wenn ich so negative Beiträge über die Fashion Week lese muss ich immer schlucken. ich habe es schon öfters gehört, dass die Oberflächlichkeit schrecklich sein soll. Ich bin absolut nicht so – kann ich damit umgehen? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Ohja, wen ich mir manche E-Mails von Unternehmen durchlese, dann kann ich oft nur den Kopf schütteln. Kaum vorstellbar, dass es auf der Fashion Week noch schlimmer ist… Da muss sich noch ordentlich etwas ändern.
    Ich hoffe trotzdem, dass du auch ein paar schöne Momente dort hattest und dir viel Inspirationen holen konntest 🙂
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Julia
    http://www.aboutjulia.de

    • Caroline Juli 7, 2017 8:48 am

      Liebe Julia,
      manchmal sieht alles von außen schöner und interessanter aus als es ist.
      Ich kann dir nur den rat geben, dass du lieber auf die Messe und zu den Shows gehst, aber die Side Events ausser Hashmag Lounge beispielsweise außen vor lässt.
      Vorallem wenn Sie einen auf VIP machen 🙂 Und fahre nie alleine – immer mit einer Begleitperson.

      Liebste Grüße
      Caroline

  • katy fox Juli 7, 2017 10:27 am

    ahhh diese jacke hätte ich auch so gerne – das wäre genau mein stil <3
    hm ich wollte auch unbedingt zur fashion week – leider ging es sich bei mir beruflich nicht aus – ich sehe die fashion week eher so um andere blogger kennen zulernen und einfach erfahrungen zu sammeln – das nicht immer alles so ist wie es scheint weiß man als blogger eh bereits 🙂
    hab nen tolles wochenende
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Caroline Juli 7, 2017 10:33 am

      Ich liebe die Jacke auch da man diese halt individuell mit seinem Spruch bemalen lassen kann.
      Klar jeder Mensch fährt mit anderen Vorstellungen zur Fashion Week, aber die Oberflächlichkeit, die dort an den Tag gelegt wird, ist und kann man nicht schön reden.
      Für den Austausch mit anderen Bloggern bieten sich zahlreiche bessere Veranstaltungen an als die Fashion Week.
      Liebe Grüße
      Caroline

  • Kiran Juli 7, 2017 11:43 am

    wow liebes wieder mal so ein toller Post, der Look gefällt mir total und steht dir auch richtig gut. Die Kombination mit dem Kleid und der Jacke ist ja Mega toll. Ach ich hoffe das ich auch mal auf der Fashion week sein kann steht ganz gross auf meiner Liste.

    Kuss

  • Nadine Juli 7, 2017 3:28 pm

    Hallo Liebes,

    ein sehr interessanter und spannender Blogbeitrag. Ich war bisher auch noch nie auf der Fashion Week, aber man hört ja leider wirklich nicht viel positives. Dein Outfit ist wieder wunderschön und du siehst toll aus Liebes.

  • Vanessa Juli 7, 2017 6:35 pm

    Das ist wirklich schade, dass du die Fashion Weel als so negativ empfunden hast. Klar ist die Modebranche oberflächlich, (das war sie leider schon immer) nichtsdestoweniger durfte ich viele herzensgute Menschen kennenlernen.
    Viele Grüße, Vanessa

  • Carina Juli 8, 2017 11:09 am

    Dass man tatsächlich von Unternehmen so direkt auf die Followerzahl angesprochen wird, finde ich mega unprofessionell. Denn geht es wirklich darum, ist eine Zahl so viel wert? Da kann man wirklich nur mehr von Oberflächlichkeit sprechen. Sehr, sehr schade!
    Alles Liebe, Carina

  • Milli Juli 8, 2017 11:22 am

    Nachdem was ich hier lese bin ich mehr als froh nicht dort gewesen zu sein. Ich finde so Bussi-Bussi-Events einfach nur anstrengend und bin da eher im Team kleines Event aber dafür Zeit für intensivere Gespräche. Dein Leitfaden für Unternehmen wir hoffentlich von vielen gelesen, die genau in dieser Hinsicht die Kommunikation verbessern sollten. Und das nicht nur Face-to-Face, sondern auch via Mail.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  • Rene Juli 9, 2017 11:04 am

    Wahre Worte! Ich hab dieses Jahr auch selbst gemerkt, wie krass das einfach geworden ist, ohne es böse zu meinen. Ich freue mich wirklich am meisten an diesen Tagen, Kollegen und gewordene Freunde wieder zu treffen – allerdings ist das mittlerweile gefühlt ein absolutes „Promi“ Ding geworden… die sich mittlerweile auch irgendwie auf einer Höhe bewegen, wo ich mir denke hä?! Was soll das, ich dachte hier gehts um uns? Wir seien interessant für die Unternehmen… naja wie dem auch sei. Es ist wirklich ein sehen & gesehen werden… man zieht da 3-4 Tage sein Ding durch und freut sich dann auch wieder Heim zu fahren WIRKLICH!

    Zu deinem Look – der gefällt mir richtig gut, ich Liebe die Kombination der wilden Jacke mit dem zauberhaften Kleid :)) Super!

    #hugs – René 🙂
    http://www.renegaert.com

  • Patty Juli 9, 2017 5:51 pm

    Ich bin absolut verliebt in deine coole Jacke. Ich finde das Label unglaublich cool & dein Design ist echt cool geworden ! Ich war dieses Jahr zum ersten mal auf der Fashionweek & kann deshalb sehr wenig über den Wandel darüber sagen. Mir hat es relativ gut gefallen, aber das mit den Unternehmen kann ich nur bestätigen. Es sind sicherlich nicht alle, aber relativ viele haben erst mal schräg geguckt, als man gesagt hat das man Blogger ist. Dann wurde natürlich direkt die Frage gestellt wie viele Follower man auf Instagram hat & dann hat sich das Thema auch wieder erledigt. komischerweise fragt NIE Jemand wie viele Follower man auf dem Blog hat ! Ich bin froh, dass ich trotzdem so viel in den Tagen mitnehmen konnte, denn einige tolle Erlebnisse konnte ich definitiv sammeln 🙂
    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

  • Taschas Attitude Juli 10, 2017 10:17 am

    Liebe Caro,
    toll deine Sicht der Dinge über die Fashion-Week. ich bin zuhause gebleiben und habe mich die ganze zeit gefragt? Wäre das überhaupt etwas für dich. Du bestätigst mir so einige Dinge auf die ich einfach mal so gar keinen Bock hätte. Trotzdem wäre es bestimmt nett gewesen einige von euch dort zu treffen. Dein Look ist übrigend klasse- der Mantel – ich Liebe ihn. So stylisch !!
    Liebste Grüße
    Tascha
    http://www.taschasdailyattitude.com

  • Tina Juli 10, 2017 7:07 pm

    Hach ja ich weiß schon was du meinst Caro, daher habe ich mir diesmal auch bewusst nur ein paßt Shows und Events raus gepickt und mich ansonsten am meisten über das kennenlernen und networking gefreut (an dieser Stelle: schade dass wir uns nicht gesehen haben). Ich glaube dann kann man den Zirkus auch ganz gut vergessen und macht sein eigenes Ding- ich hoffe dass du dir positiven Seiten trotzdem noch daran entdecken kannst 🙂

    Xxx
    Tina
    http://Www.styleappetite.com

    • Caroline Juli 11, 2017 5:33 am

      Danke Dir liebe Tina, leider verstehen dies nur ALLE Blogger die bereits öfters auf der Fashion Week waren und den Unterschied kennen gegenüber „früher“.
      Aber Du formulierst es genau richtig – ZIRKUS. Und Du hast vollkommen Recht – wir werden demnächst einige „Dinge“ ganz stark meiden, falls wir nochmals hinfahren.
      xx Caroline

  • Susa Juli 11, 2017 12:29 pm

    Liebe Caroline,

    ein wahnsinnig toller Beitrag, der endlich mal die „harten Business-Fakten“ auf den Tisch knallt, anstelle nur alles durch die rosarote Brille zu sehen.
    Dass auf der Fashion Week Oberflächlichkeit vor Sympathie kommt, war mir durchaus bewusst, aber dass sogar ganz normale Gesprächsregeln, die man eigentlich schon in der Schule lernt, einfach mal unter den Tisch gekehrt werden, finde ich schockierend.
    Ich finde deinen Blog großartig (und dein heutiges Outfit hat es mir besonders angetan – love, love, love!!) und bin auch froh, dass du dich von so negativen Erfahrungen nicht unterkriegen lässt.
    Ich selbst war nicht auf der Fashionweek, obwohl es mich wahnsinnig interessiert hätte, aber der Job geht nunmal vor. Wer weiß ob ich wirklich noch so erpicht darauf bin, wenn ich mir vor Augen führe wie es dort zugeht. 🙂

    Allerliebste Grüße,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    • Caroline Juli 11, 2017 12:36 pm

      Liebe Susa, ganz lieben Dank für Deine Worte. Ja manche wollen die Wahrheit nicht hören über das Business und leben in Ihrem Mikrokosmos.
      Nur es gibt einfach manche Veranstaltungen die sollte man während der FashioN Week meiden 🙂
      Ganz klar sollte man sich lediglich auf die Messen und Show Besuche konzentrieren – denn alles andere ist weiß Gott nicht sinnvoll.

      Liebste Grüße
      Caroline

  • Eva Juli 12, 2017 8:40 am

    Ich kann bei diesem Thema überhaupt nicht mitreden, Süßi. Ich war noch nie auf einer FW und werde wohl auch nie auf einer zu Besuch sein… mir gefällt aber dein Outfit richtig gut.
    Lieben Gruß!
    Eva

    • Caroline Juli 12, 2017 9:09 am

      Lieben Dank Dir Liebes. Freut mich sehr wenn es Dir gefällt.

  • Jenny Juli 12, 2017 6:24 pm

    Yeah, wieder mal ein Blogpost der es auf den Punkt trifft. Ich muss zugeben, ich wollte heuer eigentlich schon auf die FW fahren, einfach weil ich es noch nie live miterlebt habe & diese Erfahrung gehört einfach dazu, auch wenn ich immer wieder sehr negative Dinge darüber höre. Naja, deine Soniush Jacke ist übrigens der Knaller, hab auch eine & liebe sie!

    Bussi Jenny
    http://www.jennyloveslove.com

  • Leni Juli 16, 2017 10:27 am

    Ahh diese Jacke ist sooo schön!! *-* Ich habe sie schon bei der lieben Jenny bewundert und dir steht sie auch mega gut.
    Ich fand es echt schön dich zu sehen (wenn auch kurz).
    Die Fashion Week war für mich sehr schön, was vl auch daran liegt, dass ich das ganze sehr entspannt angegangen bin und solche Events ausgelassen habe, wo ich schon im Vorfeld wusste wie sie ablaufen werden. Tut mir echt leid, dass du schlechte Erfahreungen machen musstest!
    Hoffe du hattest bisher ein schönes Wochenende!
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  • Mrs Unicorn Juli 17, 2017 11:58 am

    Liebe Caro,

    es ist so schade, dass du so schlechte Erfahrungen gemacht hast. Deine Fakten finde ich absolut zutreffend, aber nicht nur im Kontext der Fashion Week oder Business, sondern einfach auch im normalen Leben. Alles was du schreibst gehört sich einfach!

    Liebe Grüße
    Celine von http://mrsunicorn.de

  • Caterina Juli 21, 2017 4:41 pm

    Ein toller Beitrag! Man sollte meinen, dass solche Dinge eigentlich selbstverständlich sind. Aber ich hatte ähnliche Erfahrungen auf der Fashion Week im letzten Jahr gemacht, daher war ich dieses Jahr nicht wirklich scharf darauf wieder hinzufahren. Wie es davor war, weiß ich leider nicht, da ich im letzten Jahr zum ersten Mal dort gewesen bin. Zu deinem Outfit: Ich finde diese Kombi einfach toll! Und ich lieeeebe die Jacke! Hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Caterina von http://caterinacatalano.com

  • Katharina Juli 26, 2017 1:33 pm

    Toll geschrieben und ich liebe deinen Look! Vor allem die Jacke (Herzchenaugen!) :))

    Ganz liebe Grüße

    Katharina

  • Trackback: OUTFIT | LINEN DRESS RIANI, LEATHER BAG & TURBAN

Leave a Reply

I D E E N S A L A T - AGENCY