OUTFIT | Es reicht – heute mache ich Schluss

OUTFIT | Es reicht – heute mache ich Schluss

Die letzten Sommerstrahlen

Es ist soweit, der Herbst ist da und doch habe ich noch einige Sommerlooks die auf Eure Aufmerksamkeit noch warten. Genau Sie warten ganz versteckt auf der Festplatte meines doch viel zu langsamen Rechners. Warum ich mir keinen Neuen kaufe? Tja so einfach mal eben einen Rechner für über 1.000 EUR kaufen liegt gerade mal, nach dem doch so bekannten Sommerloch, nicht so auf meiner To Do Liste oder auf gut Deutsch gesagt: ich kann es mir gerade nicht leisten.

Das Sommerloch

Nur warum gibt es dieses dumme Sommerloch oder ist das Sommerloch nur ein Mythos? Wenn ich so recht überlege komme ich eindeutig zu dem Entschluss, das es gar kein Sommerloch gibt. Es ist ganz einfach zum Hobby der Unternehmen geworden, Kooperationen kostenlos von Bloggern zu erhalten. Ja genau, euch meine ich: Ihr großen Unternehmen. Warum muss ich mich glücklich schätzen Make up im Wert von 70 EUR aussuchen zu dürfen? Wie soll ich bitte die Leasing Rate meines Fahrzeuges bezahlen wenn ich nur Make up bekomme? Das erzähle ich mal der Leasingbank, das ich leider nur mit Make up zahlen kann. Ganz ehrlich die zeigen mir den Vogel und holen das Auto postwendend ab. Nein das Leben sieht tatsächlich als Blogger anders aus, wie es auch beispielsweise einer meiner geschätzten Kolleginnen Allthatchoices in Ihrem aktuellen Blogpost geschrieben hat (HIER).

Kleid KALA FASHION | Tasche UTERQUE | Schuhe ZARA

Das Bloggerleben

Genau der Alltag sieht nicht so aus, das man in ein chices Office geht, nein die meisten von unserer Gattung arbeiten von zu Hause aus. Ich habe wahrlich noch den Luxus zu Hause eine ganze Etage in Beschlag nehmen zu können inklusive begehbaren Kleiderschrank. Aber wisst Ihr was, das ganze kann ich mir weiss Gott sicherlich nicht vom Bloggen leisten. Also bitte hört auf in dieser Traumwelt zu leben, das man durch das Bloggen reich wird. Dieses Prestige ist den meisten unserer Gattung vorenthalten. Ich möchte mich nicht beschweren, denn ich lebe sehr gut aber ich habe das Gefühl das viele Mädels da draussen denken das Bloggen eine Art von Sprungbrett ist und es ja ach so einfach ist und glamour pur bedeutet. Ähhhhh NEIN  – Fehlanzeige ich muss Euch enttäuschen. Es bedeutet in erster Linie viel Arbeit, Ausdauer, Disziplin und Durchhaltevermögen. Ich bin einfach soooooo froh das das Bloggen nicht mein einziges Standbein ist, denn ich beneide keiner meiner Kolleginnen wenn Sie nur diese Einnahmequelle habe um Ihr Leben zu finanzieren. Das Business ist oftmals hart und gemein und hart umkämpft. Die Konkurrenz schläft nicht und alle wollen den besten Job, die beste Gage etc.

Getreu dem Motto nur die Harten kommen weiter, werden die Ellbogen ausgebreitet sobald die Luft nach oben dünner wird. Gibt es nicht? Doch. Und falls ihr es immer noch nicht glaubt, dann sei Euch an dieser Stelle gesagt: Träumt weiter und werdet besser KEIN Blogger. Das Leben ist kein Ponyhof und indirekte Unterstützung für dieses Fehlverhalten erhalten viele solcher Blogger auch noch von Unternehmen, die meinen die noch normal gebliebenen kleineren Blogger wie mich, auszubeuten.

Schluss damit

Daher macht Modesalat nun Schluss damit. Intern haben wir beschlossen jede Kooperation genau abszuprechen ob wir diese machen oder nicht. Und bevor wir eine Koop nur eingehen damit wir „Sponsored Post“ oben stehen haben, lehnen wir diese lieber ab. Wir wollen Unternehmen die unsere Arbeit wert zu schätzen wissen. Ich weiss das ich mit meinen Gedanken nicht alleine bin. Es geht vielen so und ich finde es wird wirklich Zeit Farbe zu bekennen und NEIN zu sagen; NEIN zur Ausbeutung von Bloggern.

Photos ©Sarah Greger

*In freundlicher Zusammenarbeit mit KALA Fashion.Sponsored Post.

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You May Also Like

23 Comments

  • katy fox September 6, 2017 4:55 pm

    wow was für ein toller beitrag 🙂
    ich glaube das problem beim bloggen ist oft – das es viele als hobby sehen – u denen reicht es wenn sie was gratis bekommen – das ist halt in einer anderen branche nicht so – beim bloggen ist es oft so das man tauschhandel betreibt – deshalb ist oft schwerer! ich muss sagen für mich kommt es immer drauf an – wenn ich etwas gratis bekomme u ich es so toll finde schreibe ich gernen einen beitrag darüber auch wenn das nicht teil der abmachung war .)
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • L♥ebe was ist September 6, 2017 5:00 pm

    Caro, WIE ich diesen gedankenvollen Beitrag feiere muss ich dir wohl gar schreiben!!!
    seit ich dich persönlich beim Workshop kennengelernt habe, ist mir ja eigentlich erst bewusst geworden, wie „bekloppt“ (entschuldige diesen Ausdruck 😉 ) diese Welt ist, die Welt zwischen Unternehmern und „uns! … ich habe mich immer ausnehmen lasse, weil ich auch so dumm wahr mich „geehrt“ zu fühlen :/
    inzwischen lehne ich auch kategorisch ab, wer meine Arbeit (und natürlich auch die von Sarah als Fotografin!) nicht zu schätzen weiß!

    ich kann nur hoffen, dass so tolle Beiträge wie deiner heute auch mal an die Unternehmensseite gelangen!!!
    danke Liebes und hab einen schönen Abend!
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  • Chris September 6, 2017 5:27 pm

    Wahre Worte Caro! Ich bin auch froh, dass ich nicht vom Bloggen leben „muss“. Dann hätte ich wohl kein Essen mehr. Das Leben als Blogger ist eben hart und ich verdiene mir ein nettes Zubrot, aber das war es auch. Und am Anfang habe ich alles angenommen, was mir so „tolles“ geboten wurde. Mittlerweile sortiere ich gnadenlos aus. Ist mir total egal. Ich blogge nur noch für Unternehmen, wenn ich voll hinter den Produkten stehen kann und wenn sie mich in meinen Augen angemessen entlohnen. Mit angemessen meine ich, dass diese Arbeit gesehen wird und der Gegenwert dem entspricht, was ich an Zeit investiere. Und das ist viel Zeit! Aber wem sage ich das – du kennst das. Tolles Outfit übrigens. Die Farbe steht dir gut!

    LG Chris

    von http://pretty-you.de/

  • Jessica September 6, 2017 5:59 pm

    Dein Beitrag spricht mir aus der Seele <3 Ich habe auch schon öfters Kooperationen abgelehnt, weil die mich einfach so billig abspeisen wollten. Leider wird es auch oft kritisch, wenn man nachfragt, ob Budget vorhanden ist. Da heißt es ja meistens "leider nein" usw. Ich glaube wirklich ändern würde sich nur etwas, wenn alle an einem Strang ziehen und freche Anfragen ablehnen, aber das wird wahrscheinlich schwierig.

    Alles Liebe,
    Jessi
    http://moredolcevita.at

  • Sarah September 6, 2017 6:37 pm

    Sehr guter Artikel 🙂 Das Problem ist leider auf Unternehmensseite und der der Hobby-Blogger so verwurzelt, dass ich nicht mal wüsste, wo man da anfangen kann. Einfach mal öfter nein sagen, ist sicherlich gut. Denn wenn viele es so machen, bekommen die Firmen irgendwann nur noch die Hobbyblogger und denen stehen meist keine Fotografen zur Verfügung und dementsprechend bleibt ihnen auch unter Umständen Qualität in der Kooperation verwährt.
    Bei mir kam erst vorgestern wieder so eine Anfrage zum Haareraufen rein: „Hallo wir bringen hier ein Buch raus, magst du darüber berichten auf deinem Blog?“
    Als ich nach einem Budget gefragt habe:
    „Das machen wir nur mit Kooperationspartnern, die große Firmen sind. Also wäre schön wenn du einfach so berichten würdest. Ist ja auch so ein spannendes Thema.“
    Nö.
    Einfach mal nein.

    Liebe Grüße
    Sarah

  • Heike September 6, 2017 6:56 pm

    Liebe Caro!

    Ich danke dir für deine Worte zu dem Thema!
    Unglaublich was für freche Anfragen ich bekomme – am liebsten wäre es vielen Firmen kostenlos einen Beitrag zu veröffentlichen.
    Ich bewundere ebenfalls die Blogger, die davon Leben können…
    Unglaublich manchmal, dass die sich sogar Gucci & Co einfach so leisten könne *haha*

    Übrigens ein ganz toller Look, was anderes wirst du von mir auch nie zu lesen/hören bekommen.

    Schönen Abend & alles liebe aus Österreich

    xoxo
    Heike

  • Julia September 6, 2017 7:38 pm

    Hallo liebe Caro,
    so ein toller Beitrag!
    Erstmal was zu dem Outfit: Das Kleid ist so so schön, und steht dir unglaublich gut. Ich finde die Schuhe auch klasse!
    Ja, ich hoffe, dass bald irgendwann mal die Unternehmen unsere Arbeit schätzen lernen. Klar, wir bekommen etwas umsonst zugeschickt. Und dann? Dann haben wir die ganze Arbeit vor uns: Ideen sammeln, Shooting organisieren, Bilder bearbeiten, Post vorbereiten, Post schreiben und Post online stellen.
    Für diesen Beitrag muss ich dich wirklich feiern! Super, danke dass du sowas ansprichst!
    Liebe Grüße
    Julia

  • Agnes Ada September 6, 2017 8:15 pm

    Hi liebe Caroline,

    ich bin zwar noch ein Beginner in der Blogsphäre, kenne jedoch die Medienlandschaft in und auswendig. Blogger sind Medienunternehmer und wie immer im Leben möchten idealerweise alle Parteien WIN-WIN-WIN Situation kreieren. Die Marke braucht einen passenden Botschafter, der Blogger steht hinter dem Produkt und kann die Werte & die Brand kommunikativ übersetzen und liefert Mehrwert für seine Zuhörer. Und so entsteht ein wahrer, ehrlicher Mehrwert für Alle. Und wenn eine Ungleichgewicht entsteht, wird zwingend gesprochen – wie jetzt – danke dafür liebe Caroline – ehrlich & auf den Punkt gebracht. The Lemon Ginger Girl

  • FAIRY TALE GONE REALISTIC September 6, 2017 9:46 pm

    Hallo Caro,
    ich kann dich gut verstehen. Am Anfang ist man begeistert, überhaupt Kooperationen zu bekommen, aber mit der Zeit wird man wählerischer und lernt, die eigene Arbeit und Plattform wertzuschätzen. Dein Beitrag spricht mir aus der Seele. Und nein, Bloggen ist kein Luxus-Job – zumindest für 99 % von uns 😉
    Liebe Grüße
    Susi

  • Carrie September 7, 2017 4:17 am

    Dieses Kleid ist einfach zauberhaft. Die Farbe ist ein Traum. Tolle Bilder Liebes
    https://carrieslifestyle.com

  • Vera September 7, 2017 5:33 am

    Noch ein Artikel der es auf den Punkt bringt. Ich habe vor vielen Jahren tatsächlich damit angefangen es wegen der modischen Spielwiese zu nutzen. Dann aufgrund keiner Nachfrage damit aufgehört und vor 21/2 Jahren wieder damit angefangen um zu merken das es mir Spaß macht, ich aber auf ein Haifischbecken von ausbeutenden Unternehmen und Merkwürdigen Bloggern keine Lust habe und somit wirklich mein eigenes Ding machen. So wie es mir in den Sinn kommt. Zum Glück gibt es viele Zauberhafte Frauen wie dich, die ich schon sehr in mein Herz schließen durfte und mit denen die Comunity einfach auch. Spaß machen kann

  • Kristina September 7, 2017 5:48 am

    Ein Beitrag, der für mich wirklich gerade zur rechten Zeit kommt. Ich rege mich immer mehr über (besonders Kosmetik-PR-Agenturen) auf, die meinen, dass es völlig okay ist als Bezahlung für mehrere Stunden Arbeit, um einen ansprechenden Blogpost zu verfassen, einen das Produkt im Wert von 20 Euro behalten zu lassen. Anfangs hat man sich noch geehrt gefühlt, überhaupt angeschrieben zu werden, doch mittlerweile schreibe ich lieber komplett ungesponserte Posts statt mich ausbeuten zu lassen. Ich hoffe sehr, dass diesbezüglich bald ein umdenken stattfindet!
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  • Rosie von Waldherr September 7, 2017 7:17 am

    Finde ich super geschrieben!!! Ich habe auch schon solche Kooperationen gemacht, wo ich etwas geschenkt bekomme, aber IMMER sehr gut bedacht! Möchte ich das Produkt wirklich ausprobieren? Passt es zu meinem Blog? Kann es zu zukünftige (bezahlte) Kooperationen bringen? Ich „darf“ mich das erlauben, weil ich auch teilzeit arbeite und somit auch meine Miete usw zahlen kann. Würde ich nur von Bloggen leben…na ja, würde ich derzeit keine Miete zahlen können!

    LG, Rosie Rosie’s Life

  • Leni September 7, 2017 6:58 pm

    Hi liebe Caro! 🙂
    Touché! Bloggen ist keine Traumwelt. Es ist wirklich harte Arbeit, die aber auch mega viel Spaß macht.
    Ich möchte es auf jeden Fall nicht missen. Finde ich sehr gut, dass ihr genau abwägt! Es ist nicht nur
    wichtig dass man hinter der Koop und der Marke steht, sondern sich und seinem Blog treu bleibt!
    Liebst, Leni
    http://www.theblondejourney.com/

  • Karolina September 7, 2017 7:26 pm

    es tut mir leid meine liebe aber ich du haust mich mit deinem look so um, dass ich leider nicht auf deinen text eingehen kann. deswegen muss ich das kleid anvisieren: du siehst so zauberhaft aus! das steht dir so gut! <3
    glg karo
    https://kardiaserena.at

  • Rebecca September 8, 2017 4:45 pm

    Liebste Caro, Du sprichst mir aus der Seele! Ich bin auch total ärgerlich über diese ständigen Anfragen von Firmen, die versuchen Werbung umsonst zu bekommen un Blogger auszunutzen. Für sie ist es einfach nur eine billige Lösung sich selbst besser zu vermarkten. Und es ist eine absolute Frechheit, dass sie ernsthaft immer noch fordern, die Posts nicht als Werbung zu kennezeichnen!

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

  • Steffi September 8, 2017 5:35 pm

    Liebe Caro.
    Es ist schön, an einem verregneten Tag wie heute einen so sommerlichen Look zu sehen.
    Da ich selbst eine „kleine“ Bloggerin bin, sehe ich mich mit der Kooperationsthematik nicht ganz so konfrontiert. Und da ich keine größere Reichweite zu bieten habe, bin ich in dieser Hinsicht auch ziemlich bescheiden.
    Mir macht das Bloggen einfach Freude – und wenige Kooperationen schenken einem dafür eben viel Freiheit. 🙂
    Ganz liebe Grüße.
    Steffi
    http://www.tephora.de

  • Mareike September 9, 2017 3:48 pm

    Erst mal: Die Bilder sind wirklich super toll und bringen zumindest in meinen Gedanken den Sommer zurück 😉 Und zum Thema Ausbeutung: Du hast natürlich recht. Man muss einfach hart bleiben und sollte auch nicht alles annehmen. Vor allem müssen Blogger, die von ihrer Arbeit leben, auf Bezahlung bestehen. Das Problem: Viele Blogger nehmen alles, was sie kriegen können (vor allem die, die das Ganze nur nebenbei machen und ein bisschen davon profitieren möchten) und das wissen viele Unternehmen. Dann gehen diese lieber Kooperationen mit solchen Bloggern ein als mit denen, die auf eine Bezahlung aus sind. Das Problem liegt also auch in der Branche selbst. Ich bin gespannt, wie sich das noch entwickeln wird 😉

    Liebe Grüße
    Mareike von http://www.POTTlike.de

  • Dilan September 10, 2017 10:57 am

    Du sprichst mit von der Seele… so ein toller Text und es stimmt: vom bloggen allein kann man schwer leben – Hut ab an alle, die so etwas durchziehen können. Mir ist sowieso meine Bildung wichtiger und betrachte das bloggen als Hobby.
    Ps: toller Look! <3

    Lots of Love, Dilan from  DILANERGUL

  • Celine | ceyourgoals September 11, 2017 12:17 pm

    Ich glaube du sprichst jedem Blogger aus der Seele! Manchmal sitze ich echt kopfschüttelnt vor meinem Laptop. Vor einigen Tagen wurde ich tatsächlich gefragt, ob ich nicht für ! zwei ! Paar Ohrringe (ca. 20€) einen Beitrag schreiben möchte….
    Das „Schlimme“ daran, es gibt viele die solche Kooperationen annehmen.
    Naja, kommen wir zurück zu deinem Outfit! Sieht super aus! Das Kleid steht dir sehr gut!
    Alles Liebe,
    Celine

    http://ceyourgoals.com

  • Sarah September 11, 2017 4:21 pm

    Ein sehr schöner Look meine Liebe!
    Und wieder mal ein paar wahre Worte! Die Ausbeute ist wirklich der Wahnsinn!
    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart<3
    Sarah <3

  • Kathi September 12, 2017 3:04 pm

    Liebste Caro,
    ein toller, ehrlicher und hoffentlich auch von einigen Unternehmen gelesener/wahrgenommener Beitrag von deiner Seite. Als Vollzeitbloggerin, auch wenn nur als zweites Standbein, hast du einige Ansprüche an deine Partner, die sie im Gegenzug ja auch an dich stellen und das sollte immer auf Augenhöhe und mit dem nötigen Respekt geschehen. Verkauf dich niemals unter Wert Liebes <3
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  • Trackback: This Is What A Fashion Market Leading Brand Wants Bloggers To Look Like – liebe was ist

Leave a Reply

I D E E N S A L A T - AGENCY